16 Tattoos, die Narben zu etwas Außergewöhnlichem machen

Die Haut ist das mit Abstand größte Organ des Menschen: Die Durchschnitts-Frau wird von 1,6 Quadratmetern Haut umhüllt, bei Männern sind es sogar 1,9 Quadratmeter. Und so ziemlich jeder Mensch hat an irgendeiner Stelle seiner Haut ein Muttermal oder eine Narbe.

Spannende und inspirierende Videos, die zum Nachdenken anregen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Während andere sich nicht an dem ein oder anderen kleinen Makel stören, haben diese 17 Leute beschlossen, ihre Narben mithilfe eines Tattoos in ein Meisterwerk zu verwandeln. Das Ergebnis: wirklich einzigartiger Körperschmuck.

1. Wenn einem die Fingerkuppen fehlen, warum nicht einfach auftätowieren?

2. Das Muttermal ähnelte in der Tat einer angebissenen Möhre.

3. Jetzt ist die Fischgräte komplett.

4. Ein federleichtes Kitzeln im Nacken.

5. Mit Nadel und Faden.

6. Wenn aus Narbengewebe plötzlich Blumen sprießen.

7. Man würde nie darauf kommen, was sich unter dem Tattoo verbirgt.

8. Der Blinddarm ist raus, die Pfauenfeder dafür für immer verewigt.

9. „Kekse!!!“

10. Das Muttermal verwandelt sich in eine Landkarte.

11. Volle Kraft voraus!

12. Das hat definitiv Biss.

13. Das Herz eines jeden Star-Wars-Fans schlägt bei diesem Anblick schneller.

14. „Ich wähle dich, Glumanda – Feuerattacke!“

15. Der Mann im Mond hat sich ein bequemes Plätzchen ausgesucht.

16. Beam me up, Scottie!

Ganz schön kreativ, was die Tätowierer da auf die Haut gezaubert haben. Die Narben sind immer noch Teil des Trägers, aber nun mit einzigartiger, künstlerischer Komponente . Perfekt gelöst!

Quelle: Bright Side

Vorschaubild: © Facebook/9Gag

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published.