Feuerwehrmann besucht schwer missbrauchten Welpen, den er gerettet hatte, Welpe klammert sich an ihn und lässt ihn nicht los

Chunk, der Pitbull, war gerade einmal 3 Monate alt, als sie an einem regnerischen Tag an einen Baum in Sacramento gebunden gefunden wurde, schreibt ilovemydogsomuch

Feuerwehrmann Mike Thawley war gerade auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz, als er Chunk leblos neben dem Baum liegen sah. Mike kümmerte sich um den Rettungseinsatz und fuhr dann zu dem Baum zurück, um nach Chunk zu sehen.

Mike stellte fest, dass Chunk zwar noch lebte, ihr Zustand aber nicht sehr vielversprechend war. Sie war von ihrem schamlosen Besitzer, der sie ausgesetzt hatte, misshandelt und vernachlässigt worden. Ihre haarlose Haut war aufgrund von Räude überall wund. Mike nahm den zitternden Hund mit auf die Station und badete ihn warm. Dann brachte er sie im “Front Street Animal Shelter” unter und betete für ihre schnelle Genesung.

 

Doch Mike konnte den gequälten kleinen Hund nicht aus dem Kopf bekommen. Am nächsten Tag ging er wieder ins Tierheim, um zu sehen, wie es ihr ging. Mikes Herz schmolz dahin, als Chunk aus dem Zwinger sprang, um ihn zu begrüßen! Das dankbare Mädchen erkannte ihren Retter sofort und überschüttete ihn mit vielen süßen Küssen!

 

Als Mikes Frau Carla und seine 3 Töchter von Chunk erfuhren, wussten sie sofort, dass der Hund ihr pelziger Begleiter sein sollte. Die Familie wartete 4 Monate, bis sie sich von der Räude erholt hatte, und nahm sie dann mit nach Hause. Was für ein rührendes Happy End für Chunk! Erheben wir unsere Stimme gegen den schamlosen Missbrauch von unschuldigen Tieren!

Klicken Sie auf das Video unten, um zu sehen, wie sich Chunk im Tierheim verzweifelt an Mike klammert!

Quelle: ilovemydogsomuch.tv

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published.