Niemand wollte sich an den kränklichen Welpen binden, sie blieb sowieso an seiner Seite

Als dieses arme Baby schließlich gerettet wurde, war es so kränklich, dass es kaum noch einem Hund glich, schreibt ilovemydogsomuch

Zu sagen, dass er nur noch Haut und Knochen war, ist eine gewaltige Untertreibung. Er war so unterernährt und blutarm, dass das Aufstehen schwer fiel. Er war völlig erschöpft, und es war kaum möglich, die Augen offen zu halten. Die Rettung dieses Hundes stand auf der Kippe, aber seine Retter gaben ihn nicht auf.

Die Tierärzte verabreichten dem Hund Bluttransfusionen und intravenöse Nahrung. Seinem Körper fehlten wichtige Nährstoffe und auch Eisen. Sein Retter wusste, dass sein Zustand alles andere als stabil war, und blieb vorsichtshalber an seiner Seite.

Da er kein Körperfett hatte, fiel es ihm schwer, sich warm zu halten, und so zog ihm sein Betreuer einen warmen Mantel an. Er war zufrieden und es ging ihm endlich besser. Es ist erstaunlich, was etwas Zuneigung und Liebe bei einem Hund bewirken können, der immer auf sich allein gestellt war.

Mit der Zeit begann sich sein Gesundheitszustand zu verbessern. Es ist ein langsamer Prozess, aber jeder Schritt nach vorne ist ein Schritt in die richtige Richtung! Er hat jetzt die Energie, herumzulaufen und zu erkunden. Er findet auch neue Freunde. Er liebt seine neue Pflegestelle!

Nach einem Monat begann sein Fell nachzuwachsen. Er sieht langsam wie ein gesunder Welpe aus. Er spielt sogar und wedelt mit dem Schwanz. Aber das Beste daran ist, dass er so glücklich ist! Seine Retterin hat sich entschlossen, ihn zu adoptieren und ihm all die Liebe zu geben, die er jemals brauchen wird.

Der Welpe adoptiert sein Lieblingsspielzeug, einen Plüschbären, und trägt ihn fröhlich mit sich herum, während er mit seinem Schwanz wedelt. Jeder, der ihn besucht, ist erstaunt über seine Fortschritte. In nur vier Wochen hat er sich von einem lebenden Skelett in einen glücklichen, gesunden Welpen verwandelt!

Eine gute medizinische Versorgung ist unerlässlich, aber sie ist nie leicht zu bekommen, vor allem nicht für Streuner in verarmten Gegenden. Wir sind so dankbar, dass dieser Welpe noch rechtzeitig gerettet werden konnte und sich in seiner neuen Familie weiterhin so gut entwickelt.

Quelle: ilovemydogsomuch.tv

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published.