Hund mit zwei gebrochenen Beinen taumelt hilfesuchend zur abgelegenen Park-Ranger-Station

April Loew und ihr Kollege, ein Parkranger, brachen in Tränen aus, als sie den jungen Hund vor ihrer Station sahen. Er hatte zwei gebrochene Vorderbeine und zitterte.

 


Doch April, eine Rangerin des Arizona State Parks, nahm es sofort auf sich, den Hund wieder gesund zu pflegen, schreibt puppydogs.info

Der Australian Cattle Dog/Catahoula-Mischling tauchte auf mysteriöse Weise vor der Rangerstation des Lost Dutchman State Park auf, einer Station, die vier Meilen von der nächsten Tankstelle entfernt ist.

“Sein Schwanz war eingeklemmt, er zitterte förmlich”, sagte Loew gegenüber ABC 15 Arizona. “Er hüpfte auf seinen Hinterbeinen wie ein Känguru.”

 

“Ich habe geweint… der Parkmanager hier hat geweint”, sagte sie. “Wir konnten einfach nicht glauben, dass jemand diesen kleinen Kerl zurücklassen würde, weil er so, so süß ist.”

Sie brachte “Ranger” zum Tierarzt, wo seine gebrochenen Knochen behandelt wurden, aber er hatte weder einen Mikrochip noch eine Tätowierung, um ihn zu identifizieren. Loew bezahlt die Tierarztrechnung für Ranger und plant, ihn zu behalten. Sie fragt sich, warum jemand so herzlos sein kann, einen Hund auf diese Weise zurückzulassen.

 

Loew übernimmt die Tierarztrechnung, um den Hund wieder gesund zu pflegen; seine Beine werden einige Monate brauchen, um zu heilen. Obwohl es ein Rätsel bleibt, wie Ranger im Park gelandet ist und wer ihn dort ausgesetzt hat, sagt Loew, dass sie froh ist, ihn aufzunehmen und ihm ein Zuhause zu geben.

 

Quelle: puppydogs.info

 

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published.