Mutter löst Debatte aus, weil sie sagt, dass Großeltern nicht das “Recht” haben, ihr Kind zu umarmen

Jedes Elternteil hat seine eigenen Vorstellungen davon, wie es sein Kind erziehen möchte. Manche bevorzugen zum Beispiel strengere Regeln, während andere eher entspannt sind. Mit dem Aufkommen des Internets konnten sich Eltern auf der ganzen Welt darüber austauschen, welche Techniken ihrer Meinung nach am besten geeignet sind, um ein gesundes und glückliches Kind zu erziehen. Einige Ansätze werden allgemein bejubelt, während andere intensive Diskussionen auslösen.

So erzählte zum Beispiel eine Mutter auf Reddit den Menschen im Internet, dass ihre sechsjährige Tochter ihre Großmutter gebissen hatte, weil sie nicht gerne umarmt wird. Das führte zu einer Debatte darüber, ob Großeltern das Recht haben, ihr Enkelkind zu umarmen wann immer sie wollen. Viele Mütter haben nun begonnen auf Internetplattformen den gleichen Gedanken zu äußern und fügten hinzu, dass die Zustimmung ihrer Kinder eine Voraussetzung für jegliche körperliche Zuneigung sein sollte, auch bei allen Familienmitgliedern einschließlich der Großeltern.

Brittany Baxter, eine australische Mutter, hat diesen Punkt durch eine Reihe von TikTok-Videos leidenschaftlich unterstützt, in denen sie erklärt, dass alle Großeltern um Erlaubnis fragen sollten bevor sie ihre zweijährige Tochter umarmen. Sie geht sogar noch weiter und sagt, dass niemand das Recht hat, körperliche Zuneigung von ihrer Tochter zu verlangen. Dieses Video, das im April 2021 hochgeladen wurde, hat seitdem zu Diskussionen darüber geführt, ob diese Vorgehensweise fair und berechtigt ist und hat viele Menschen dazu gebracht, sich an der Debatte zu beteiligen. Für Baxter gibt es jedoch nur eine eindeutige Lösung und so hat ihre Videoserie über das Thema, warum Zustimmung auch für Kleinkinder und junge Kinder wichtig sein sollte, im Internet Wellen geschlagen.

Baxter erzählt, dass die Großeltern ihrer zweijährigen Tochter weiterhin Grenzen überschreiten, obwohl sie es ihnen immer wieder erklärt haben. Sie fügt außerdem hinzu, dass sogar ihre kleine Tochter verstehen kann, wie “Einverständnis geben oder verweigern” funktioniert aber aus irgendeinem Grund scheinen die Erwachsenen das nicht zu mögen und nehmen die Grenzziehung persönlich. In einem ihrer TikTok-Videos beginnt Baxter: “Als Elternteil trainiere ich das Konzept “Einverständnis geben” mit meiner Tochter, und etwas hat mich in letzter Zeit wirklich gestört…”

Sie beschloss, ihre Gedanken auf der TikTok-Plattform zu veröffentlichen und fragte: “Können wir bitte anfangen, die Tatsache zu normalisieren, dass Kinder Erwachsene nicht küssen und umarmen müssen?”

Sie erklärte, dass sie ihrer Tochter seitdem Tag ihrer Geburt das Thema Zustimmung beigebracht hat und dass sie es wirklich “nicht hilfreich findet, wenn die Erwachsenen um sie herum mit ‘Was? Wir müssen um einen Kuss und eine Umarmung bitten?’ reagieren, obwohl ich mehrfach erklärt habe, warum. Und wenn sie dann nein sagt, denken sie: ‘Oh, sie liebt mich nicht, meine Gefühle sind so verletzt’, und dann überschreiten sie trotzdem ihre körperlichen Grenzen.”

Sie fuhr fort: “Meine Tochter und ihr Körper existieren nicht, damit sich jemand wohler fühlt und damit sich jemand geliebt fühlt. Es ist nicht ihre Schuld und es ist nicht meine Schuld, dass die ältere Generation sich nicht die Zeit genommen hat, im Laufe ihres Lebens zu lernen, wie sie ihre Emotionen/Gefühle regulieren kann, sodass das Thema “Einverständnis” nicht weiter übergangen wird.”

Für Baxter “werden die Gefühle von niemandem jemals wichtiger sein als das Recht meiner Tochter auf ihren eigenen Körper.”

Sie machte deutlich, dass das ständige Überschreiten von Grenzen “ihrer [Tochter] nicht erlauben würde, in einer Umgebung aufzuwachsen, in der sie 1. nicht weiß, wie man nein sagt und 2. nicht weiß, wie es aussieht, wenn sie nicht respektiert wird.” Sie schloss das Video mit den Worten: “Großeltern, macht es besser.”

Im Gespräch mit Sunrise erklärte Baxter, warum sie das Video gemacht hat: “Wenn wir unseren Kindern nicht erlauben, nein zu sagen und wir ihnen nicht beibringen können, dass es in Ordnung ist, nein zu sagen, wie sollen sie dann jemals in der Lage sein das zu tun wenn sie sich in schwierigen Situationen befinden, in denen sie sich unwohl fühlen?”

Auch wenn ihr Video mit über 400.000 Aufrufen und Tausenden von Kommentaren viral ging, erhielt es laut Baxter gemischte Reaktionen. “Viele Leute sind sehr empört, was ich verstehe – viele Leute haben den Sinn der Botschaft, die ich zu vermitteln versucht habe, missverstanden”, sagte sie dem Nachrichtenportal.

In den Kommentaren fand sie Unterstützung von Männern und Frauen gleichermaßen, wie zum Beispiel von einer Frau, die kommentierte: ” Predige Schwester. Ich liebe, was du sagst!!!” Ein anderer Mann kommentierte: “50-jähriger, stolzer Onkel hier. Ich habe früh gelernt, zu fragen: ‘Möchtest du eine Umarmung, ein High Five, oder gar nichts?’ Immer cool. Immer unterstützend. Das ist so wichtig!”

Andere fanden jedoch, dass sie zu weit ging. Shared schrieb, dass eine Frau kommentierte: “Ich ermutige mein 21 Monate altes Kind, sich mit meinen Eltern auseinanderzusetzen (durch emotionale und körperliche Wärme) und sie ist so verbunden mit ihnen. Ich verstehe ihre Wut wirklich nicht.”

Es ist sicher, dass Baxters Ansichten eine Debatte ausgelöst haben und es gibt in beiden Lagern viele laute Stimmen.

 

Wir würden gerne wissen, auf welcher Seite der Debatte du stehst. Stimmst du der Meinung zu, dass Großeltern fragen sollten bevor sie ihre Enkelkinder umarmen? Sag uns deine Meinung und frag auch andere, wie sie darüber denken.

Für weitere interessante Artikel, scrolle weiter nach unten =)

About the author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *